Zentrum / Veranstaltungen

Das Haus des Frauenzentrums bietet Räume für Selbsthilfegruppen, Frauenweiterbildungen, feministische Aktivitäten u.a. einmalige und regelmäßige Veranstaltungen. In Café,  Bar und Garten können sich Frauen treffen.

Das Frauenkommunikationszentrum wird im Rahmen der Umsetzung des Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben der Generationen und der Stadt Weimar gefördert.

Das Frauenzentrum bietet  praktische Hilfe in der Corona-Pandemie.

Zurzeit ist es für niemanden so richtig einfach und gerade während des Lockdowns ist die Gefahr erheblich, sich einsam, allein oder hilflos zu fühlen. Insbesondere die einer Risikogruppe angehörigen Frauen stehen vor dieser Herausforderung. Wir vom Frauenzentrum Weimar e. V. wollen deswegen anbieten, ein Offenes Ohr am Telefon oder auch per E-Mail zu spenden. Dabei  ist es gar nicht so wichtig, über was gesprochen wird.  Aber auch ein praktisches Hilfsangebot ist möglich, um den Alltag zu erleichtern. Denkbar wäre einen Einkauf zu übernehmen oder ein gemeinsamer Spaziergang. Aber auch im digitalen Bereich können wir unterstützend tätig werden. Uns ist jedoch äußerst wichtig, dass die derzeit geltenden Coronabedingungen eingehalten werden. Scheuen Sie nicht davor uns zu kontaktieren.

Rufen Sie doch gerne dienstags bis freitags zwischen 10- 14 Uhr an oder vereinbaren Sie mit uns einen Termin. Erreichbar sind wir telefonisch unter 03643-871170 oder per E-Mail an info@frauenzentrum-weimar.de.

 

 

Programm September

 

 

Mittwoch, 08.09. 15-17:30

Kunst und Kaffee

Gemeinsam Kunst und Kultur erleben und darüber diskutieren.

Heute widmen wir uns den G

Gartenbibliotheken.

Treffpunkt ist um 14:55 Uhr auf dem Platz der Demokratie.

Bitte nur mit Anmeldung vorab im Frauenzentrum!

*K.&K. ist eine Kooperationsprojet der Stiftung Klassik Weimar mit dem Frauenzentrum

 

Mittwoch, 08.09., 15.09., 17 -1 8:30 Uhr

Selbsthilfegruppe für Eltern von Trans*Kindern

Wenn Kinder sich einem anderen Geschlecht zugehörig fühlen als dem ihnen bei der Geburt zugeschriebenen, stehen Eltern oftmals vor großen Herausforderungen. Wie mit der Situation umgehen? Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es? Welche rechtlichen und medizinischen Schritte folgen?

Die SHG bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen mit anderen Eltern auszutauschen, gemeinsam sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und Hilfe zu erhalten.

Bitte nur mit Voranmeldung über das Frauenzentrum.

 

Donnerstag,09.09., 14 – 17 Uhr

Geschies

Die Selbsthilfegruppe der in der DDR geschiedenen Frauen pflegen Freundschaften, teilen Sorgen und besprechen bei Kaffee und Kuchen die allgemeine Lage der Nation.

 

Freitag, 10.09., 16-19 Uhr

Flohmarkt im Garten

Auf der Suche nach neuen Dingen? Oder einfach mal nur quatschen?

Zusammen mit dem Jugendzentrum QuWeer veranstalten wir einen Flohmarkt. Für das leibliche Wohl wird gegen Spende gesorgt.

 

Samstag, 11.09.2021, 13-15 Uhr

Mitgliederversammlung

 

Samstag, 11.09., 16-20 Uhr

Sommerfest 30+1

Letztes Jahr musste unsere 30jährige Jubiläumfeier coronabedingt leider ausfallen.

Gerne nehmen wir Vorschläge zum Rahmenprogramm entgegen.

Es wäre schön, wenn jede/r etwas zu Essen fürs Buffet beisteuern könnte.

Bitte nur mit Anmeldung: info@frauenzentrum-weimar.de

 

 

Montag, 13.09., 16 – 18 Uhr

Rechtsberatung für Frauen

zu familienrechtlichen Angelegenheiten. Nur mit Anmeldung: 03643-871177

 

Montag, 13.09., 16 – 18 Uhr

Selbsthilfegruppe für Frauen mit chronischen Schmerzen

 

Dienstag, 14.09., 15-17 Uhr

Neustart einer Freizeitgruppe für Frauen mit- und ohne Behinderung

Der barrierefreie Zugang über die Rampe ist gewährleistet.

Ob bei Kaffee und Kuchen oder gemeinsamen Ausflügen – die Gruppe trifft sich zum Quatschen, Spaß haben und um Erfahrungen auszutauschen.

Mit dabei ist Nancy Frind, Frauenbeauftragte einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Dort setzt sie sich für die Belange von Menschen mit Behinderung ein und weiß zum Thema „Behinderung und Beruf“ aus eigenen Erfahrungen viel zu berichten.

Weitere Infos: info@frauenzentrum-weimar.de

 

Montag, 21.09., 16 – 18 Uhr

Selbsthilfegruppe für Mütter* von suchtgefährdeten und suchtkranken Kindern

Wir bieten einen geschützten Raum für offene Gespräche. Verschwiegenheit und Vertrauen sind wichtige Prinzipien unserer Gruppe.

Weitere Infos: selbsthilfe@stadtweimar.de

 

Donnerstag, 30.09., 16-17:30 Uhr

Nähkurs im Frauenzentrum

In diesem Kurs werdet ihr den Umgang mit der Nähmaschine erlernen bzw. vertiefen, Grundlagen des Nähens wie z.B. einfache Sticharten kennenlernen, eine Einführung in die Stoff- und Schnittauswahl bekommen und erste gemeinsame Nähprojekte unter Anleitung gestalten.

Für den Kurs benötigt jede Teilnehmende ein eigenes Nähset, dazu gehört:

– Reststoffe für Nähproben

– eine gutgehende Haushaltsschere

– Näh- und Stecknadeln

– Nähgarn

– Maßband

– Stifte, Lineal, Papierleim

– Butterbrotpapier auf der Rolle

 

Nähmaschinen sind vorhanden. Eigene Nähmaschinen können gerne mitgebracht werden.

Kursleiterin: Melanie Syrbe, seit über 30 Jahren Hobbyschneiderin

Termine: 30.09.21 / 07.10.21 / 14.10.21 / 21.10.21 jeweils 16 – 17:30 Uhr

Gesamtkosten:  40€ pro Teilnehmende

Anmeldung bis zum 24.09.21 über: info@frauenzentrum-weimar.de